Matenadaran

Im Matenadaran oder – wie das Gebäude auch noch genannt wird - im Maschtoz Institut werden alte Handschriften erforscht. Das Gebäude des Matenadaran wurde im Jahre 1957 vom Architekten Mark Grigorian für die Aufbewahrung und Erforschung der Handschriften der Armenischen Kirche gebaut. 

Eine monumentale Treppe führt zu den von Ghukas Tschubarian geschaffenen Statuen von Mesrop Maschtoz, dem Schöpfer des armenischen Alphabets, und seinem vor ihm knienden Schüler Koryun. Über dem Eingang stehen die ersten auf Armenisch geschriebenen Worte – ein Satzbruchstück aus der Bibel: 

„um zu lernen Weisheit und Zucht und zu verstehen verständige Rede” (Spr 1,2)

«Ճանաչել զիմաստութիւն եւ զխրատ, իմանալ զբանս հանճարոյ»